Sahneschaden auf der Autobahn

1. Sep. 2015 | Allgemein, Verkehrsflächenreinigung

Schadenrekonstruktion zur Ermittlung der erforderlichen Reinigungskosten

In Folge eines Verkehrsunfalls wurde ein Autobahnabschnitt auf einer Länge von 1.200m mit 2.000 Liter Sahne verunreinigt. Um den den tatsächlich erforderlichen Reinigungsaufwand ermitteln zu können, wurden Vergleichsmessungen durchgeführt. Auf einem stillgelegten Autobahnstück wurde der Schaden rekonstruiert; dabei wurden folgende Parameter berücksichtigt:

  •  Sahne-Fett-Gemisch mit einem höheren Fettgehalt wie am Schaden
  • Fahrbahnbeschaffenheit und Witterung wie am Schadentag

Exemplarisch wurde eine Vergleichsfläche gereinigt und abschließend die Griffigkeit der Fahrbahn gemessen. Als Ergebnis konnte festgehalten werden, dass nach 2-maligem Reinigen die Fahrbahn wieder in einen polizeilich-konformen Zustand versetzt werden konnte. Die in dem Feldversuch gewonnen Erkenntnisse wurden durch einen Sachverständigen der LOGICHECK GmbH in einem gerichtsverwertbaren Gutachten niedergeschrieben.